Auf nach Bali

Ich hab meinen Urlaub gebucht. Genau in einem Monat geht es los. Bis dahin halte ich durch. Gestern habe ich mich mit meiner Schwester getroffen und wir haben festgestellt, dass es uns beiden ähnlich geht. Wir sind einfach total überarbeitet und so haben wir ein bisschen gesponnenen. Am Ende hatten wir zwei Wochen Bali gebucht. Yeah, ich freu mich.
Mein letzter richtiger Urlaub ist drei Jahre her. Es gab einfach keine Zeit seitdem und außerdem habe ich neben dem Studium kaum Geld gehabt. Arme Studentin. Seit ich fertig bin und jeden Tag mehr als acht Stunden arbeite und kaum Zeit habe mein Verdientes auszugeben, ist es mir auch tatsächlich gelungen etwas zurückzulegen. Das wäre früher einfach nicht möglich gewesen.
Dani und ich, wir haben erst einmal in den Kleinanzeigen Freiburg nach Unterkünften in Spanien geschaut, haben dann aber festgestellt, dass wir eigentlich noch viel weiter weg wollen. Asien war da genau das Richtige. Auf Bali sind wir beide noch nicht gewesen. Ich war vor vier Jahren in Australien und eigentlich hatte ich auch vor, nach Asien zu reisen, aber dann habe ich das nicht mehr geschafft.

1 Kommentar 19.9.11 17:55, kommentieren

Werbung


Job und Familie?

Bislang konnte ich die Erkältung verhindern. Mir ist zwar immer noch nicht besser und jeden Tag bekomme ich Hitzewallungen, aber vielleicht schleppe ich die Erkältung so ein bisschen mit mir und irgendwann verschwindet sie dann von allein. Ich sollte mir im nächsten Monat mal ein bisschen frei nehmen. Schließlich hatte ich seit März keinen Urlaub mehr und das ist echt lange. Ich würde so gern mal wieder richtig ausschlafen und danach zu Frühstücken rausgehen. Ich war auch seit Ewigkeiten nicht mehr shoppen oder in einem Konzert. Das habe ich echt nötig.
Aber wem geht es nicht so? So ziemlich alle Freunde von mir arbeiten viel zu viel und haben viel zuwenig Freizeit. Irgendwas läuft doch in unserer Gesellschaft falsch, oder? Ich kann mich nicht erinnern, dass meine Eltern nur gearbeitet hätten. Wenn ich mir überlege, ich würde schwanger werden und eine Familie gründen...
Das würde überhaupt nicht gehen. Schon allein wegen der Zeit. Wenn ich nach Hause komme, dann bin ich so kaputt, dass ich nicht anderes mache, als mich auszuruhen. Hätte ich ein Kind, würde ich ja nie zur Ruhe kommen. Oh nein, nicht mit mir. Auf der anderen Seite kann ich mir ein Leben ohne Familie nicht vorstellen, aber wie soll das machbar sein?

1 Kommentar 7.9.11 17:41, kommentieren

Kampf den Viren

Mir geht es heute irgendwie nicht so gut. Vielleicht liegt das ja daran, dass so ziemlich alle aus meinem Büro erkältet sind und ich bislang verschont geblieben bin, aber wie es aussieht, nicht mehr lange. Letzte Woche hatte sich schon ein bisschen Fieber bemerkbar gemacht. Daraufhin bin ich an dem Tag früh ins Bett gegangen und danach schien alles ok. Auch heute Morgen war noch alles gut, doch seit ca. zwei Stunden merke ich, wie meine Konzentration schwindet und ich mich fiebrig fühle. Ich hoffe nur nicht, dass das tatsächlich soweit ausartet, dass ich richtig krank werde. Das kann ich mir gerade echt nicht erlauben. Jobtechnisch muss ich da sein. Vielleicht kriege ich es hin, dass ich bis Mitte nächsten Monats durchhalte und erst dann meinen Virus auslebe. Ich weiß, das ist echt nicht gut, aber der Job geht gerade vor. Nach der Arbeit besorge ich mir all die Vitamine, die ich dazu brauche. Vielleicht kann ich den Ausbruch echt hinauszögern oder verhindern. Mal schauen, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

1 Kommentar 1.9.11 17:25, kommentieren